Certbot macht Verschlüsselung einfach

 

unbenanntUm den Traffic einer Website (https://) zu verschlüsseln benutze ich

Certbot

Es gibt von dort auch zu einigen Linux-Distributionen eine leicht verständliche Anleitung.

Nicht ganz unwichtig sei vielleicht zu erwähnen, dass im Router auch der Port 443 freigegeben sein sollte.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.