Ubuntu 12.04 LTS Gnome 3 Desktop installieren

Durch die Distribution Easypeasy kam ich wieder zum „guten alten“ Gnome Desktop. Er war vor Unity serienmäßig in Ubuntu verbaut. Und ich muss zugeben: Es hat sich viel getan! Die sehr übersichtliche, aber mit der Zeit auch langweilige Einteilung in Anwendungen, Orte, System ist dem Aktivitäten-Button im oberen linken Bildschirmeck gewichen. Vielleicht lässt sich Aktivitäten noch durch ein besseres Wort, oder ein Icon ersetzen. Ich werde mich mal informieren. Viele Effekte und Bling Bling. Das mag auf leistungsschwächeren Geräten nerven, aber auf meinem Netbook läuft soweit alles flüssig. Und das ist allein schon bauartbedingt nicht gerade eine Rakete.

Nun aber zur Installation:

Terminal öffnen -> Text im folgenden Kasten markieren -> durch Klick auf die mittlere Maustaste/ -rad einfügen.

sudo apt-get install gnome-shell

Wer möchte, darf sich natürlich auch durch das Software-Center klicken. Es dauert dann nur etwas länger. 🙂

Damit der Gnome-Desktop auch erscheint, muß man sich abmelden und im Anmeldefenster auf das Ubuntu-Icon klicken. Dort steht dann eine reichhaltige Auswahl zur Verfügung und man kann zwischen verschiedenen Gnome- und Unity-Varianten auswählen.

Um erweiterte Einstellungen durchzuführen empfiehlt es sich auch gleich noch Gnome-Tweak-Tool mit

sudo apt-get install gnome-tweak-tool

hinterherzuinstallieren.

Soweit zur Gnome 3 Installation. Vielleicht entdecke ich noch ein paar interessante Einstellungen, die ich bei Gelegenheit hier präsentieren werde. 😉

4 Gedanken zu „Ubuntu 12.04 LTS Gnome 3 Desktop installieren

  1. Pingback: EasyPeasy 2.0 – Die leichte Alternative für Dein Netbook | Baumschubbser-Blog

  2. Hallo

    Ich stehe ebenfalls gerade vor dem Update von 10.04 Netbook Edition auf was aktuelleres (MSI U100). Werde es wohl erst mal mit EasyPeasy 2.0 probieren.
    Falls das nicht klappt: Bremst Gnome 3 das Netbook nicht (fast) genauso aus, wie Unity?

    • Ich habe keine Messergebnisse, welcher Desktop denn nun wirklich schneller ist. Dafür gibt es bestimmt einige Artikel in einschlägigen Fachzeitschriften zu finden. Ich bin kein Unity-Gegner, aber für mich fühlt sich Gnome 3 ausgereifter an. Die Bedienung funktioniert für mich deutlich intuitiver. Aber das ist meine persönliche Meinung und mag für andere vielleicht genau umgekehrt sein. Ich weiß nicht, wie EasyPeasy auf Deinem Rechner läuft. Wenn alles „out of the box“ funktioniert: gut! Falls nicht, kann ich empfehlen Ubuntu „ganz normal“ und hinterher Gnome zu installieren. Unity zu deinstallieren wäre dann eine Option.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.